musik

kammer sieben - contradictory necrologues

nach sieben jahren melden sich kammer sieben mit contradictory necrologues zurück, einem album, das ihre musik neu definiert. wie gewohnt setzen kammer sieben auf pathos, gemischt mit elektronischen einflüssen. der clou ist, dass das folge-album zu unfinished movies kostenlos zur verfügung gestellt wurde. ein geschenk zur wiedervereinigung, die im august 2012 stattfand.


Das komplette album ist hier erhältlich.






nachruf - maurice jarre

Maurice Jarre war einer der wenigen Komponisten, dessen Filmmusik ein tatsächliches Eigenleben entwickelte. Seine kunstvollen Arrangements für "Doctor Zhivago" (1965) und "Lawrence of Arabia" (1962) waren nicht nur kongeniale Beiträge zu großem Kino, sondern auch jenseits der Leinwand populär: "Laras Theme" aus Dr. Schiwago wurde mit seinen Balalaikas ein echter Evergreen.

quelle: die presse







suicidal tendencies - suicyco muthafucka




Tippy toe thru broken dreams
There goes a little fucked up piece of my brain
Didn't need it anyhow, didn't use it anyhow no way!
My minds been soakin' up so much shit...
now it's cured not like healthy
But cured like marinated dried out fuckin piece of meat

Suicyco muthafucka, suicyco muthafucka
Don't take no shit from no one
Suicyco muthafucka, suicyco muthafucka
Said if you ain't suicidal, you ain't shit

Snap crackle pop it just stopped being funny
Don't know what was said
But don't know if I like it
There's always something funny that just ain't funny
I ain't no muthafucker, never had one never really wanted one
But that don't mean your daughter's safe
Guess that makes me a daughter fucker
Running thru a place I swear I'd never go smash it wow
Never know it could be so much fun,
I remember it now
I remember it now... just like it never was
There's always something funny that just ain't funny

Suicyco muthafucka, suicyco muthafucka
Don't take no shit from no one
Suicyco muthafucka, suicyco muthafucka
I'm suicidal for life

I got to think in a different way
The old way got me nowhere
The new way got me somewhere
But nowhere where I wanted to go or where I belong
I gotta go back to the old way
I tired of people looking at me funny
Not knowing who was in control and who wasn't
Yea I'm not and that's why I'm in control!
Yea fuck it up, fuck it up again,
makes things a hell of a lot simpler
Suicyco muthafucka






the knife - pass this on







something I can never have (still)







kammer sieben - burning butterflies







message personnel - interprété par isabelle huppert

ich kann nicht mehr ohne dieses lied existieren!
Au bout du téléphone, il y a votre voix
Et il y a des mots que je ne dirai pas
Tous ces mots qui font peur quand ils ne font pas rire
Qui sont dans trop de films, de chansons et de livres
Je voudrais vous les dire
Et je voudrais les vivre
Je ne le ferai pas,
Je veux, je ne peux pas
Je suis seule à crever, et je sais où vous êtes
J'arrive, attendez-moi, nous allons nous connaître
Préparez votre temps, pour vous j'ai tout le mien
Je voudrais arriver, je reste, je me déteste
Je n'arriverai pas,
Je veux, je ne peux pas
Je devrais vous parler,
Je devrais arriver
Ou je devrais dormir
J'ai peur que tu sois sourd
J'ai peur que tu sois lâche
J'ai peur d'être indiscrète
Je ne peux pas vous dire que je t'aime peut-être

Mais si tu crois un jour que tu m'aimes
Ne crois pas que tes souvenirs me gênent
Et cours, cours jusqu'à perdre haleine
Viens me retrouver
Si tu crois un jour que tu m'aimes
Et si ce jour-là tu as de la peine
A trouver où tous ces chemins te mènent
Viens me retrouver
Si le dégoût de la vie vient en toi
Si la paresse de la vie
S'installe en toi
Pense à moi
Pense à moi

Mais si tu crois un jour que tu m'aimes
Ne le considère pas comme un problème
Et cours, cours jusqu'à perdre haleine
Viens me retrouver
Si tu crois un jour que tu m'aimes
N'attends pas un jour, pas une semaine
Car tu ne sais pas où la vie t'emmène
Viens me retrouver
Si le dégoût de la vie vient en toi
Si la paresse de la vie
S'installe en toi
Pense à moi
Pense à moi.

Mais si tu...






statement zur rezension im aktuellen orkus-ausgabe juni/juli 2008

Thomas Sabottka: Am Ende der Rezension zu „Was bleibt", meinem aktuellen Buch, wirft Axel Schön im Zusammenhang mit der „Limited Edition" die Frage auf, warum ich für diese Publikation denn nun mit Kammer Sieben in der Art zusammengearbeitet habe und bezieht sich ganz konkret auf die Vertonung des Gedichtes „Ihr" von Agnes Miegel. Eine Frage, die ich gerne beantworte:

Grundsätzlich: Zusammengerabeitet habe ich mit Kammer Sieben, weil ich ihre Musik mag und in Butow Maler einen guten Fotografen, guten Musiker und wunderbaren Menschen kennengelernt habe.

Ich habe in Kammer Sieben-Texten nichts gefunden, das in irgendeiner Form rassistisch, gewaltverherrlichend oder menschenverachtend ist!

Dies allein wären Kriterien gewesen, mit ihnen nicht zusammenzuarbeiten!

Ich gebe zu, dass mir Agnes Miegel und ihre umstrittene Rolle als Dichterin in der Zeit des Dritten Reiches überhaupt nicht bekannt war, was mir insofern egal war, da der konkret vertonte Text „Ihr" keine der oben genannten Kriterien erfüllt, somit in meinen Augen also „unbedenklich" ist.

Neben diesem Lied vertonen Kammer Sieben aber auch Heinrich Heine und Georg Trakl, außerdem gibt es in „Was bleibt" eine sehr eindeutige Geschichte zu dem Thema „Drittes Reich" die meine und sicherlich auch Butows Meinung gut verdeutlicht!

Zu der Frage warum Kammer Sieben „Ihr" von Agnes Miegel vertont haben, äußert sich Butow Maler selbst:


Kammer Sieben und Agnes Miegel

Da wundert sich also nun der Rezensent im Magazin Orkus, wieso Kammer Sieben ein Gedicht "Ihr" von Agnes Miegel vertonen. Agnes Miegel sei eine „Nationalsozialistische Vorzeigedichterin" gewesen, heisst es dort und dies impliziert natürlich, dass ihre Gedichte tabu sind.

Kammer Sieben haben das Gedicht in einer ersten Version 2006 vertont, als ein israelisches Label mit der Bitte um einen Kompilationsbeitrag an uns heran trat. Diese Kompilation war als Tribut an den isländischen Bildhauer Einar Johnson geplant, einem Zeitgenossen Miegels. Das, was sich in den Skulpturenn Johnsons wiederfindet, die vom Geist der Romatik geprägte Suche nach dem Erhabenen, das Fortleben von Erinnerungen und Traditionen lasen wir in Miegels Gedicht "Ihr" und so lag es nahe, diesen Text zu nehmen. Agnes Miegel war uns selbstverständlich bekannt als "Die Stimme Ostpreussens" und so schlugen wir die Brücke zum Heute, denn auch uns ist die Erinnerung an und das Wissen um die Familie, um die eigene Herkunft und Geschichte wichtig. Es mag sein, dass Agnes Miegel auch einmal ein Gedicht "an den Führer" geschrieben hat. Gefunden haben wir dies bislang nirgendwo und dementsprechend auch nicht gelesen. Was da nun Inhalt ist, spielt für uns aber auch keine Rolle, da wir nicht mit Agnes Miegel als Mensch arbeiten, sondern mit einem Text von ihr. Diesem Text ist es egal, was die Autorin sonst geschrieben hat. Der Großteil des uns vorliegenden Werkes von Miegel sind Heimatdichtungen. Landschaftsbeschreibungen oder Balladen, die Episoden aus der ostpreussischen Geschichte beschreiben. Das sind keine Texte, die wir vertont hätten. Nicht etwa, weil sie politisch motiviert sind, sondern einfach, weil sie uns nicht gefallen. Weil sie keine Stärke besitzen, die nach einer Vertonung verlangt. Aber auch dies hindert uns nicht daran, den einen Text, der dann doch genau das sagt, was wir sehen und zeigen wollen, zu nehmen und ihn in unsere Musik zu überführen.

Und aus dem gleichen Grund haben wir dieses Stück dann nochmals überarbeitet und mit auf die CD zum Buch "Was bleibt" von Thomas Sabottka genommen: "Ihr" handelt von der Erinnerung. "Ihr" handelt davon, wie das in uns fortlebt, was unsere Vorfahren erlebt haben an guten und an schlechten Dingen. Es handelt davon, wie wichtig es ist, sich daran zu erinnern. Ist dies nicht genau das, was wir tun sollen? Uns auch an die Schuld unserer Eltern und Großeltern erinnern? An diese Schuld, die dann eben in uns fortlebt, ob uns dies nun lieb ist oder nicht?

Wir würden es sehr begrüßen, wenn die Kritiker sich mit dem konkreten Text auseinandersetzen würden und nicht Schlüsse über mehrere Ecken ziehen. Wenn der verwendete Text in irgendeiner Form den Nationalsozialismus verherrlichen sollte, dann bitten wir um eine entsprechende Erläuterung. Kammer Sieben lesen das nicht darin. Ganz im Gegenteil. Und wir bedauern es sehr, dass hier keine kritische Auseinandersetzung mit einem womöglich heiklen Thema erfolgt, sondern gedankenlos oder vielleicht sogar in boshafter Absicht der Eindruck erweckt wird, Kammer Sieben würden etwas gutheißen, was jeder vernunftbegabte Mensch voller Abscheu verdammen sollte.






was bleibt - dismembered memories

was bleibt - dismembered memories


Ende 2007 trat der Autor Thomas Sabottka mit Butow Maler in Kontakt. Er schrieb gerade an seinem Buch "Was bleibt" - eine Reihe von Erzählungen, die - den Friedhof der Namenlosen in Wien als Ausgangspunkt habend - sich alle um das Sterben, den Tod und unsere Erinnerungen an die Verstorbenen drehten. Maler wollte er als Fotografen für das Buch gewinnen, da die beiden schon öfters über eine Zusammenarbeit sinniert hatten. Der Zufall oder die Synchronizität wollte es, dass Butow Maler und Herr Twiggs mit ihrer Band Kammer Sieben gerade mittendrin an den Arbeiten zu ihrem nächsten Album steckten: "Blackened Epitaphs", eine Sammlung von Liedern über das Sterben, den Tod und unsere Erinnerungen an die Verstorbenen.

Schnell ward die Idee geboren, nicht nur auf visueller und textlicher Ebene zusammenzuarbeiten, sondern ein gemeinsames Werk aus Texten, Bildern und Musik zu schaffen. Kammer Sieben spielten bereits für die "Blackened Epitaphs" konzipierte Stücke neu ein und bearbeiteten ihr "Dismembered Memories", das titelgebend als neue Orchesterversion den Reigen beginnt und in einer reduzierten Klavierversion dann auch wieder beendet. Zwischendurch führen die vergessenen Erinnerungen durch neoklassische und industrielle Klänge zu Texten von Agnes Miegel, Georg Trakl und Heinrich Heine.

"Was bleibt / Dismembered Memories" erscheint als Buch mit CD in einer limiterten Auflage von 300 Exemplaren und ist auf der Netzpräsenz von Kammer Sieben bestellbar.

__


"Was bleibt – Dismembered Memories"
Limited Edition
Hardcoverbuch inkl. CD (keine cdr!).
Limitiert auf 300 Stück!
100 Seiten (42 Fotografien) Hochwertiger Bilderdruck, fadengeheftetes Hardcover im Format 16x16cm
Texte: Thomas Sabottka
Fotos: Butow Maler
Musik: Kammer Sieben Tracklist: Dismembered Memories (Was bleibt Version), Heilige Liebe, Ihr (Version), In den Nachmittag geflüstert, Altes Lied (Piano Version), Into the Waves, Dismembered Memories (Piano Version)






steve hewitt fährt nun wieder pizza aus

steve hewitt ist gegangen worden. mädchen und jungen kreischen und stürzen sich von hochhackigen hochhäusern. trumpfen auf und verteilen ihre gedanken in der stadt.
placebo trennt sich kurz vor dem neuen album von hewitt. er war schon immer die geprellte hackfresse der band und nach dem dritten album hörte ich auf, diese band zu kaufen lieben.

'Being in a band is very much like being in a marriage, and in couples - in this case a triple - people can grow apart over the years.'

das war ja schon mit twiggy ramirez so. angeblich passte er nicht mehr zur musik, es gab innerhalb der band künstlerische differenzen. kein wunder, wenn man plötzlich auf kuschelrock im glamteigmantel umsteigt.






inhaltsregister

informationsterminal


post an herrn twiggs

▫ dieses tagebuch besteht seit qualvollen 4384 tagen.

▫ es gibt 344 beiträge und 808 kommentare.

das alte weblog auf 20six enthält 311 beiträge.

▫ 95 blogköpfe befinden sich in der rotation.

interne suchmaschine

 

verweise

tagebücher:

kommentare

...irgendwas mit schnecken. Find...
...irgendwas mit schnecken. Find ich gut, hier wieder...
Shhhhh - Sa, 23. Sep, 19:35
vulva vulgata
mutter roch nach frühling. sie nicht. so sieht´s...
Lenore (Gast) - Do, 15. Jun, 20:46
Just want to say Hi!
Thanks really handy. Will share website with my good...
4rx (Gast) - Sa, 8. Apr, 08:13
saure kaffeesahne - ablaufdatum...
saure kaffeesahne - ablaufdatum überschritten?...
nömix - Fr, 11. Jul, 09:16
...
manchmal glaube ich auch, das ich aus einem vergewaltigungsschlafzimme r...
der schlachter (Gast) - Do, 30. Mai, 09:45
wie kann man denn "schönen...
wie kann man denn "schönen deutschen filterkaffee"...
ngâzreth (Gast) - Do, 18. Apr, 03:27
»Ich freue mich...
»Ich freue mich wenn es regnet. Weil wenn ich...
nömix - Mi, 17. Apr, 10:44
ein gutes neues jahr...
ein gutes neues jahr für dich. es kann zwar alles...
upitgoes (Gast) - Di, 1. Jan, 22:04
! massenselbstmord. mein...
! massenselbstmord. mein senseo auch. heute. er geht...
glamourdick - Fr, 16. Nov, 12:17
fa - la - fel
fa - la - fel
yummyummi (Gast) - Mi, 12. Sep, 12:08

mitgliederlogin

credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

.